Software

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, euch digital bei der Ausleihverwaltung zu unterstützen, und eure Gegenstände auf einer Website anzeigen zu lassen. Manche Leihläden arbeiten ganz simpel mit Excel-Listen, andere verwenden kommerzielle Software wie “MyTurn”, und es gibt auch schon ein paar selbst programmierte Softwarelösungen.

LeihLokalVerwaltungssoftware

Eine Eigententwicklung des leih.lokals Karlsruhe, basierend auf CouchDB und Svelte findet ihr hier:

Link auf GitHub: https://github.com/leih-lokal/LeihLokalVerwaltung/

Demo, so sieht es aus:

Leila-DB

Cosum

Cosum wurde im Leila Berlin erstellt: https://gitlab.com/dialogium/cosum

Eigenbeschreibung:

Cosum is a lending platform. Use it to manage your items and lend them.

This application is still in the beta stage and was initially meant to be a demo and was produced by one man alone.

That is, loss of data might occur due to changes of the data structures beneath.

The software is GPL licensed. Therefore can be downloaded, run, changed and redistributed as you wish.

Make changes and let us know what you did. We will be happy about merge requests.

The application is based on laravel framework. Special thanks to the framework contributors!

MyTurn

MyTurn ist eine kommerzielle Weblösung speziell für Leihläden, die von Gene Homicki in Kanada entwickelt wurde.

Der Entwickler ist bereit, einen Gratis-Account (“Free Trial Plan”) für Leihläden in Gründung zu gewähren.

  • https://myturn.com/lending-libraries/
  • Kosten: “pricing is on a sliding scale based on use and type of organization”
  • Kosteninfo
    • bis 200 Nutzer und 550 Gegenstände: 25 $/Monat bzw. 250 $/Jahr (100 USD = 85 EUR)
    • bis 500 Nutzer und 1.500 Gegenstände: 50 $/Monat bzw. 500 $/Jahr
    • bis 1.000 Nutzer und 2.000 Gegenstände: 60 $/Monat bzw. 600 $/Jahr
    • bis 2.000 Nutzer und 7.250 Gegenstände: 100 $/Monat bzw. 1.000 $/Jahr
  • Support-Center

Wird u.a. genutzt von:

Die Übersetzung ist hauptsächlich gut, jedoch gibt es hier und dort englischsprachige Formularfelder. Die Bedienung ist einfach, wenn man sich eingearbeitet hat. Falls man mit Barcodes arbeitet und einen Barcodeleser benutzt, geht es noch etwas schneller.

Wir (Heinerleih) arbeiten nicht mit den vorgegebenen hierarchischen Kategorien (Einstellungen | Leihkatalog | voreingestellte Werte), da sie nicht auf unser Sortiment passen und vor allem viele Begriffe nicht übersetzt sind. Statt dessen arbeiten wir mit eigenen Kategorien (Einstellungen | Leihkatalog | Kategorien), und wählen bei Erstellung eines Artikels immer die gleiche Vorgabe-Kategorie aus.

Vorteil von MyTurn ist das Webinterface, so dass jede*r sehen kann, welche Artikel verfügbar sind.

Angeblich gibt es inzwischen einen deutschen Server, so dass die DSGVO leichter eingehalten werden kann.

Screenshot vom MyTurn-Backend bei Heinerleih

Booquable

Wird z.B. vom Leihladen Kiel benutzt.

Lend Engine

https://www.lend-engine.com/

Ähnlich wie Myturn ein web-basiertes kommerzielles System, das aber wohl (anfangs?) kostenfrei nutzbar ist.

Kritik eines Nutzungsversuches vor einigen Jahren: schlechte Navigation, keine verschlüsselte Verbindung.

Android-App “Leihladen Fulda”

https://www.hs-fulda.de/angewandte-informatik/ueber-uns/alle-meldungen/meldungsdetails/detail/leih-dir-was-du-brauchst

Entwickelt von Prof. Dr. Jan-Torsten Milde.

Die App kann hier heruntergeladen werden: https://m.apkpure.com/de/leihladen-fulda/de.hsfulda.flutter_leihladen_fulda_app oder auf Google Play.

Wir gehen davon aus, dass man die App für seinen eigenen Leihladen kopieren kann. Man kann sich auch über die App beim Leihladen registrieren.